Hund-liegt-auf-dem-boden-hinter-ihm-ein-schild-mit-der-frage-be-my-date?

Am Valentinstag fühlen sich viele Menschen alleine, weil sie niemanden haben, mit dem sie ihn feiern können. Aber aufgepasst Mädels! Ihr braucht keine Männer, um glücklich zu sein. Ein Hund kann nämlich ein besserer Valentinstagsschatz sein als ein Mann. 6 tolle Gründe, warum Dein Hund ein besserer Valentinstagsschatz ist als ein Mann, haben wir hier für Dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

1. Du weißt, Dein Hund wird Dich nicht betrügen!

Frau-hält-Hund-hoch-und-gibt-ihm-einen-kuss

Hunde sind treue Tiere, die bis an das Ende ihrer Tage, bedingungslos an Deiner Seiten sein werden. Die Beziehung zwischen Hund und Mensch ist eine ganz besondere. Für Deinen Hund bist Du sein ein und alles. Du bist seine ganze Welt, seine Familie und er liebt Dich am meisten. Du bist seine Bezugsperson, die sich um ihn kümmert, sein “Rudelführer” ist und Dein Hund dankt Dir das mit bedingungsloser Treue. Egal, ob Valentinstag ist oder nicht, Dein Hund wird Dir immer seine Liebe und Treue zeigen und jeden Tag Dein Valentinstagsschatz sein.

2. Er isst Dir nicht die ganze Valentinstag-Schokolade weg!

Valentinstag-Schokolade-rosen-herz-aus-holz-in-der-mitte

Während Männer Schokolade mögen und uns auch mal gerne weg essen, ist Schokolade für Hunde pures Gift. Schokolade enthält die Inhaltsstoffe Methylxanthine Koffein und Theobromin. Diese Stoffe können Hunde nur sehr langsam abbauen, was dazu führt, dass im Körper Deines Vierbeiners toxische Grade aufgebaut werden. Im Falle einer Schokoladen-Vergiftung bei Deinem Hund ist es wichtig schnell zu handeln und sofort einen Tierarzt zu kontaktieren.

3. Dein Hund spürt sofort, wenn es Dir nicht gut geht

Hund-hat-rote-rose-auf-dem-kopf

Im Gegensatz zu vielen Männern kann Dein Hund Deine Emotionen lesen. Er erkennt, wenn Du traurig bist und wird versuchen Dich aufzumuntern und glücklich zu machen. Gerne kuscheln Hunde dann mit Dir und folgen einem durchs Haus. Also falls Dich der Gedanke an diesen Valentinstag traurig macht, dann keine Sorge, Dein Hund wird da sein und Dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

4. Durch ihn lernst du viele tolle & interessante Menschen kennen – Beim Spazierengehen

Zwei-Frauen-die-miteinander-reden-und-eine-Frau-hat-einen-Hund-an-der-Leine

Der Hund ist ein Sozialfaktor, der Dich fit hält. Beim Gassi gehen lernst Du viele Menschen kennen. Entweder andere Hundebesitzer, weil eure Hunde zum Beispiel anfangen miteinander zu spielen. Oder auch Menschen, die Hunde mögen und Deinen süß finden. Man kommt mit diesen Personen leicht ins Gespräch und Freundschaften entwickeln sich ganz natürlich daraus. Verstehen sich die eigenen Hunde miteinander, kann man zusammen Gassi gehen. Denn zu viert macht alles mehr Spaß.

5. Dein Hund kann Dir auch eine verwelkte Blume mitbringen, nur schaut er dabei niedlicher!

Hund-blume-im-maul

Hunde bringen ihren Herrchen gerne Dinge mit. Die Vierbeiner wissen die liebevolle Fürsorge und Gesellschaft durchaus zu schätzen und bringen daher ihren Herrchen alle möglichen Geschenke. Darunter auch selbst gepflückte Blumen, die ihr Herrchen am Valentinstag sehr glücklich machen können.

6. Wenn Dein Hund pupst. Steht er zumindest dazu

Mops-der-dich-mit-großen-Augen-ansieht

Hunde haben kein Schamgefühl. Wenn sie pupsen müssen, dann tun sie das auch sofort. Das unsere Hunde pupsen mag uns manchmal zum Lachen bringen. Jedoch ist es wichtig, das Pupsen im Auge zu behalten. Gründe für den Pups können eine schlechte Ernährung sein, Unverträglichkeit vom Futter oder Dein Hund hat zu schnell gegessen. Diese Gründe sind unbedenklich und können behoben werden. Jedoch können Pupse auch auf gesundheitliche Probleme hindeuten, wie beispielsweise eine Infektion oder Darmparasiten. Daher ist es wichtig einen Tierarzt aufzusuchen, wenn Dein Hund ständig pupst.

Frederieke Wenning