blogwithyourdog-top-25-blogger

Endlich ist es so weit! Die Top 25 des ersten #BlogWithYourDog Awards stehen fest. Im nachfolgenden findest Du die Blogger, die die edogs Jury bis jetzt mit ihrer Leidenschaft, Kreativität und ihrem Einfallsreichtum dieses Jahr am meisten überzeugen konnten.

Bewertungskriterien #BlogWithYourDog Award

  1. Die schönsten Tierfotos
  2. Größter Einsatz für den Tierschutz
  3. Beste Kolumnen über Tiere
  4. Bestes Community Management
  5. Besonderer Einfallsreichstum

Das sagen die Top 25 #BlogWithYourDog Teilnehmer über sich selbst:

»Ich würde mich sehr freuen, zum Blog des Jahres gewählt zu werden, weil ich seit sieben Jahren unermüdlich rund um das Thema Reisen mit Hunden schreibe und damit meine Leserschaft informiere und hoffentlich auch inspiriere. Die Hauptpersonen sind dabei meine beiden Rhodesian Ridgebacks Dayo und Suri, die beide im Frühjahr diesen Jahres 11 Jahre alt geworden sind. Auf meinem Blog schreibe über Reisen und Urlaub, hundefreundliche Unterkünfte, Wanderungen und Ausflüge. Auch Buch- und Filmvorstellungen oder kleine Interviews mit anderen „reisenden“ Hundeleuten finden ein Platz. In jeden einzelnen Beitrag – ob er nun kurz oder sehr lang – packe ich mein ganzes Herzblut. Es wäre toll, wenn HundeReisenMehr berücksichtigt werden würde.«

[Fremdnominierung]

»Weil sie einfach toll sind. Nubi & Nike sind zwei total unterschiedliche Hunde mit einem liebem Frauchen«

[Fremdnominierung]

»Seid etlichen Jahren wird dieser Blog liebevoll und vor allem täglich geschrieben. Schöne Bilder schmücken ihn und auf fast jeden Kommentar wird geantwortet. Das ist eine wahnsinnige Arbeit und ist deshalb für mich der Blog des Jahres.«

[Fremdnominierung]

»Sheltie Nala und Border Collie Kurt sind zwei unfassbar hübsche und niedliche Hunde. Vom Alltag der drei (Nala, Kurt und Besitzerin Laura) zu lesen und sich die vielen extrem schönen Fotos anzugucken macht Spaß, vor allem weil die drei eine richtig sympathische kleine Hundefamilie sind.

Der Blog bietet aber viel mehr, als unterhaltsame Alltagsgeschichten. Praktische (Erziehungs-)Tipps, Erfahrungsberichte, Produkttests, Rasseportraits sind nicht nicht nur unterhaltsam, sondern auch total informativ. Besonders für ambitionierte Agiltiysportler aber auch für blutige Anfänger hat der Blog wirklich gute Tipps und Tricks auf Lager – Klar, Agility ist ja auch die große Leidenschaft der drei.

Ich selbst bin seit kurzem frisgebackene Hundebesitzerin. Neben den vielen tollen Momenten und Erfahrungen gibt es da natürlich auch Schwierigkeiten. Extrem hilfreich ist es da, dass man auch einen kleinen Einblick in das Alltagsleben der drei bekommt. Hieraus kann ich mir wertvolle Anregungen ziehen, die ich in meinen eigenen (Hunde-)Alltag einbauen kann.

Ein weiterer Pluspunkt ist für mich auch die äußere Gestaltung des Blogs: Er ist super übersichtlich, man findet sich schnell zurecht und die optische Gestaltung ist echt ansprechend.«

Keine Angabe.

»Weil ich ungeschönt aus meinem Alltag mit einem Hund aus dem Auslandstierschutz berichte und meine Leser neben hilfreichen DIY-Ideen und Trick-Dogging-Anleitungen auch Nachdenkliches und Literaturtipps auf meinem Blog finden.«

»Weil wir besonders anders sind. Bei uns kann die Alltagshektik zur Seite gelegt werden, denn uns liegt viel am Gemeinsamen Zusammensein! 🙂 Moody kommt aus dem Tierschutz aus Griechenland und ist etwas ganz besonderes! ♥️

Wir sind kein klassischer Werbekanal und fangen einfach gerne Momente ein, aber genießen diese besonders in erster Linie zusammen! Moody darf Hund sein und wir hoffen, dass man unsere Lebensfreude merken kann! :)«

»Seit 2016 berichte ich auf meinem Blog über das Leben mit meinen Hunden. Erst mit Enki und Luna, seit diesem Jahr mit Enki und Kane. Alle Hunde sind oder waren Tierschutz- oder Abgabe-Hunde und es ist mir wichtig eine Lanze für zweite Chancen zu brechen.

Außer ehrlichen Einblicken in unseren Alltag, nicht selten zum Schmunzeln, schreibe ich über hündische Gesundheit und Canicross. Warum genau mein Blog der Blog des Jahres werden sollte? Die Entscheidung überlasse ich euch. 😉 Aber ich würde mich von Herzen freuen wenn Euch gefällt, was ihr seht.«

Keine Angabe.

»Mein Blog zeigt das Leben meines Hundes aus seiner Sicht. Die Reaktionen sich durchweg positiv. 😀 Ich mache Fotos meistens auf Spaziergängen und das auch nur, wenn Pablo Lust dazu hat. Ihn in Kleidchen zu zwängen für mehr Likes kommt für mich nicht in Frage. Sein Wohl steht an oberster Stelle.«

»Weil unser Blog einfach anders ist =)«

»Unsere Instagram Seite ist für uns ein Hobby und eine Leidenschaft , es vereint wundervolle Dinge miteinander. Wir tun Dinge die wir lieben , ich photographieren und mein Model ist Curry das ist für mich das größte , es macht uns so viel Spaß und ich denke das sieht man auch an unserem Account.«

»Ich geben mir immer sehr viel Mühe mit meinen Bildern und aktuelle Beiträge zu verfassen. In der Story versuche ich täglich etwas aus unserem Alltag zu zeigen. Yuma und ich würden uns sehr freuen dabei zu sein!«

»Weil wir mit Leidenschaft die nicht so bekannten Urlaubs- und Wanderziele entdecken und nützliche Hunde-Gadgets auf Herz und Niere prüfen.«

»Bei Akademie Hund können Menschen ihre Hunde besser verstehen lernen. Mit lebendigen Beispielen helfe ich Menschen mit Empathie die Gefühls- und Verständniswelt ihrer Hunde zu begreifen. Außerdem findet sich in der ein oder anderen Geschichte eine Anekdote von Hündin „“Frau Emma““, die sich für die eigentliche Chefin von Akademie Hund hält und sehr regelmäßig dafür sorgt, dass auch ihr Frauchen vor Scham errötet. Eine amüsante Veranschaulichung dafür, dass ein Hund gar nicht perfekt gehorchen muss, um ein perfekter Hund zu sein.

Akademie Hund ist ein populärwissenschaftlicher Blog. Alle Anekdoten, Beispiele und Erklärungen basieren auf wissenschaftlichen Fakten, um die Erkenntnisse der Wissenschaft an den Hundehalter in der richtigen „“Verpackung““ zu bringen.«

»Der Blog zeigt wie schön ein Leben mit schwer vermittelbaren, traumatisierten Hunden sein kann, wenn man sich nur traut. Der Blog berichtet aus unserem Alltag, lustige Schnappschüsse, schöne Hundefotos, Fortschritte in der gewaltfreien Hundeschule, etc.«

Keine Angabe.

»Informativ, unterhaltsam und emotional – da ist für jeden was dabei!«

»Nachhaltigkeit rund um den Hund kann gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen, darum würde ich mich sehr über die Auszeichnung freuen! Und keine Sorge, im Blog geht es nicht nur um ernste #zerowastedog Themen, ich schreibe auch über unsere Reisen mit Hund, teile meine Rezepte und plaudere aus dem Nähkästchen, über privates wie z.B. die Story von meiner Golden Retriever Hündin Lilly und mir, die 2014 in Griechenland begann…«

»Weil er gut berät, amüsiert und ein Gemeinschaftsgefühl schafft um zu zeigen, wie viel Freude der beste Freund des Menschen bringen kann.«

»Ich bewerbe mich weil ich einfach auch mal meine Chancen nutzen mag 😆 Ertsmal zu meinem Hundi 🐾🐾 Das ist Bella eine kleine Pomeranien Dame 🥰 Sie wurde am 31.3.2019 geboren . Ich habe jetzt neu mit ihrer Seite erst angefangen deshalb ist sie noch im Aufbau 🙂 Bella ist (leider) sehr klein geblieben . Ihre Brüder sind fast doppelt so groß wie sie . Deshalb wird man auf der Straße überall mit ihr angesprochen 😆 Sie hat einen super süßen anhänglichen Charakter , ist manchmal aber eine ziemliche Diva 💁‍♀️ Wir beide kommen aus Berlin und leben in einer ehr ländlichen Umgebung . Bella kommt oft auch mit zu meinem Pferd in den Stall und wir wurden auch über Ehorse auf euch aufmerksam. Deshalb bewerben wir uns um den Hunde Blogger Award zu bekommen :)«

»Hallo

Wir würden uns gerne bewerben 🤗

Warum ? Gute Frage! Wir lieben es über unsere 4 Beinigen Familienmitglieder zu berichten.Jedentag passiert was neues unser Leben hat sich durch und durch verändert und das im positiven Sinne 🥰😱

Und bald zieht noch ein 4Beiner ein und wir sind schon ganz aufgeregt.«

»In meinem Blog über meine Labrador Hündin Nelly steckt einfach total viel Herzblut und Liebe. Es macht mir viel Spaß unsere Erfahrungen und Erlebnisse in Wörtern und Bildern zu teilen. Ich liebe es zu schreiben und andere Leute zu inspirieren. Ich gebe mir bei jedem Beitrag viel Mühe und freue mich total, wenn es auch anderen gefällt. Die Themen sind vielseitig, vom Alltag mit Hund, DIY-Ideen, Kooperationen und Produkttests bis zu persönlichen Erlebnissen ist alles dabei.«

»Heidi Schmitt schreibt humorvoll von ihren Hund Panini und sich selbst in humorvoller Weise über Themen die Hundebesitzer umtreiben. Beim lesen muss man schmunzeln und manchmal auch lachen. Einfach weil man sich und seinen eigenen Hund in ihrem Block wieder erkennt.«

Der weitere Ablauf

Bis zum 30. Oktober bewerten unsere edogs Partner die Top 25 und stellen darauf basierend eine Liste mit den Top 10 Bloggern zusammen. Diese Top 10 erwartet jeweils ein kleines Überraschungspaket. Im Anschluss daran werden wir, vom 01.11.2019 – 30.11.2019, auf edogs ein Community Voting eröffnen, in dem Du die Chance hast für deinen Lieblingsblog abzustimmen.

Die Top 3, die aus diesem Voting hervor gehen, werden von uns und den Uelzener Versicherungen Anfang 2020 auf der „Doglive“ Hundemesse persönlich noch einmal geehrt und sind damit die besten Hundeblogger des Jahres 2020!

Um nichts mehr zu verpassen folge edogs auf Instagram und Facebook!