Warum ich einen Beagle habe ist purer Zufall. Warum ich jedem diese Rasse nur ans Herz legen kann erfahrt ihr im folgenden Blogpost.

Vor fünf Jahren haben wir Rocky aus zweiter Hand adoptiert ohne uns vorher über die Rasse zu informieren. Gleich zu Beginn unserer Besichtigung fiel mir Rockys liebenswerte und freundliche Art auf. Obowohl wir für ihn Fremde waren war von Angst keine Spur. Er ist einfach zu allen Menschen so lieb. Auch bei kleinen Kindern, die ihm am Schwanz oder an den Ohren ziehen zeigt er keinerlei Aggressivtät. Sowas ist einfach Gold wert!

Nach nur wenigen Tagen kristallisierten sich schon weitere Charakterzüge raus. Rocky ist ein unfassbar verfressener Hund und so ziemlich mit allem Essen bestechlich. Somit war die erste Anschaffung auch ganz klar ein Geschirr mit dem Aufdruck „bestechlich“. Passender hätte man es nicht treffen können. Rockys Verfressenheit kennt in der Tat keine Grenzen und er würde niemals die Gelegenheit auslassen sich nicht etwas zu spibitzen oder sich in der Küche zu befinden, wenn einer aus der Familie diese ansteuert. Beim Kochen liegt er immer direkt unter der Arbeitsfläche um alles was runterfällt direkt zu inhalieren. Da muss man wirklich höllisch aufpassen, dass er nichts heißes frisst was runterfällt oder evtl. für Hunde nicht verträglich ist. Rocky isst einfach alles. Wir nennen ihn daher auch manchmal ganz liebevoll lebende Biomülltonne. Also unbedingt darauf achten es nicht „zu gut“ mit ihm zu meinen und seinen besten Freund zu Überfüttern. Er würde fressen ohne Ende und neigt daher auch zu Übergewicht. Lustigerweise wiegt ein Durchschnittsbeagle zwischen 10-14 kg, meiner bringt zarte 22 kg auf die Waage. Aber keine Sorge, fett ist er keinesfalls! Rocky ist einfach überdimensional groß. Woran das liegt ist schwer zu sagen, da wir keinerlei Infos zu seinen Eltern haben.

Beagle werden oft für die Forschung genutzt

Diese Verfressenheit und Gutmütigkeit sind auch mit die Gründe weshalb gerade Beagles in der Forschung als Laborbeagle gehalten werden. Ich möchte daher bitte jeden einzelnen bitten sich mit diesem Thema näher zu beschäftigen. Man mag es kaum glauben aber die meisten Produkte die wir im täglichen Leben nutzen werden an Tieren und auch an Beaglen getestet. Wer einmal gesehen hat was die armen Beagles da über sich ergehen lassen müssen wird umdenken. Schaut dazu für mehr Infos in meine Story Highlights.

Eine weitere Eigenschaft die wir bis dahin nicht kannten war seine überaus große Schnüffellust. Bei Spaziergängen ist man ganz schnell abgeschrieben und darf Rocky auf seinen Spuren folgen. Eine Gassi Runde ohne Fährte gibts bei dieser Rasse nicht. Der Schnüffler kann stundenlang mit seiner Nase auf dem Boden den Duftspuren folgen.

Beagle können sehr dickköpfig sein

Neben dem Schnüffeln waren die unzähligen Ausbrüche aus unserem Garten auch eine völlig neue Herausforderung für uns. Er war wirklich höhst kreativ und fand immer wieder neue Möglichkeiten zu entkommen um zu unseren Nachbarn in den Garten zu kommen und dem Nachbarshund das Essen zu stehlen. Insgesamt ist uns Rocky schon vier mal abgehauen und jedes mal stirbt man da als Hundehalter einen Tod. Er ist einfach zu dickköpfig und neugierig um sich an die Regeln zu halten.

Ein weiteres neues Thema war für uns die Fellpflege. Man mag es nicht glauben, aber dieser Hund ist eine wandelnde Fellverliermaschine. Niemals hätte ich gedacht, dass Rocky mit seinem kurzen Fell so viel Fell verliert. Bürsten lassen ist nicht wirklich sein Ding aber was muss das muss. Viel schlimmer ist aber das Problem, dass mein Vierbeiner Wasser über alles hasst! So, und jetzt stellt euch vor wie das Badezimmer und ich nach einer Hundedusche mit meinem wasserscheuen Beagle aussehen. Als kleiner Tipp für euch: Nehmt euch eine Leberwurst o.ä. mit in die Dusche. Wer sich noch an den ersten Punkt erinnern kann – mein Hund ist verfressen 😊 Mit einer Bestechung ist so ein Badegang doch nicht so schlimm wie zunächst angenommen. Die Ausbruchversuche aus der Badewanne kann man somit wirklich gering halten. Seine Schlappohren sollten so oft wie nötig gereinigt werden.

Rocky wird im August sechs Jahre alt und kann laut Rassestatistik bis zu 15 Jahre alt werden. Hoffentlich wird er steinalt und findet ein Weibchen mit dem er bei uns leben kann.

Ob ich einen Beagle als Anfänger Hund empfehlen würde liegt an der Ausdauer der Halters. Seine vielen positiven Charakterzüge bestärken mich in meiner Entscheidung Rocky adopiert zu haben.

Möchtest du mehr über Rocky erfahren dann schaue doch hier in meinem Blog vorbei: My Petfluencer
Oder schaue bei mir bei Instagram vorbei: mypetfluencer

My Petfluencer
My Petfluencer

Letzte Artikel von My Petfluencer (Alle anzeigen)