Hund mit offenem Mund

Hat dein Hund Mundgeruch? Du liebst deinen Hund sehr und über viele Macken kannst du großzügig hinwegsehen? Aber Mundgeruch muss nun wirklich nicht sein! Hier erfährst du was die Ursachen für Mundgeruch bei Hunden sind, was du dagegen unternehmen kannst und welche Hausmittel helfen!

Wie äußert sich Mundgeruch beim Hund?

Die Symptome von Mundgeruch beim Hund sind nicht schwer zu erkennen. Besonders wenn dein Hund dich anhechelt oder abschlecken will, bemerkst Du ihn schnell. In extremen Fällen ist der Hunde Mundgeruch so schlimm sein, dass sich der unangenehme Geruch überall verteilt. Dann kann sogar das ganze Auto oder der komplette Raum stinken.

Die meisten Hundebesitzer beschreiben die Symptome so:

  • Übelriechender oder fauliger Atem
  • Speichel hat einen Fischgeruch
  • Fauliges Aufstoßen
  • Mundgeruch der Hunde erinnert an faule Eier

Was sind die Ursachen für Mundgeruch beim Hund?

Nicht jede Form von Mundgeruch beim Hund ist krankhaft. Ein kurzzeitig schlechter Atem nach dem Fressen zum Beispiel kann ganz normal sein. Dann ist der unangenehme Geruch aber in der Regel schnell wieder verschwunden.

Krankhafter Mundgeruch bei Hunden hält über einen längeren Zeitraum an. Langfristiger Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Entweder er weißt auf Krankheiten in der Mundhöhle oder auf andere Erkrankungen, wie Diabetes oder Nierenprobleme hin. Wenn der Mundgeruch bei deinem Hund länger anhält solltest du den Tierarzt aufsuchen.

Falsche Ernährung als Ursache für Mundgeruch

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf den Atem von deinem Hund. Das falsche Futter kann Mundgeruch verursachen.

  • Dosenfutter/Nassfutter kann in den Zahnzwischenräumen hängen bleiben und den Geruch verursachen
  • schlecht riechendes Hundefutter (z.B. Fisch oder Pansen)
  • Ernährungsumstellung (Hund verträgt neues Futter nicht)
  • Futterunvertäglichkeit (Hund kann einen bestimmten Bestandteil des Futters nicht vertragen)

Krankheiten der Mundhöhle des Hundes

Erkrankungen in der Mundhöhle werden meist durch Bakterien ausgelöst. Diese entstehen oft durch:

  • Zahnstein beim Hund
  • Zahnfleischentzündungen
  • Nahrungsreste zwischen den Zähnen des Hundes
  • Fremdkörper z.B. Baumrinde zwischen den Zähnen
  • Absterbende Mundschleimhaut
  • faulige oder vereiterer Zahn
  • Tumore im Maul oder Rachen

 Mundgeruch beim Welpen während des Zahnwechsels

Auch junge Hunde können von Mundgeruch betroffen sein. Während des Zahnwechsels kann es zu Entzündungen im Maul kommen. Durch ein vermehrtes Bakterienwachstum entsteht ein schlechter Atem. Bestimmte Bakterien verursachen einen fischig riechenden Mund. Wenn du diesen Geruch bei deinem Welpen bemerkst, solltest du ihn lieber zum Tierarzt bringen. Denn starke Entzündungen sollten schnell erkannt werden, um Schäden an den bleibenden Zähnen zu vermeiden.

Ursachen für Mundgeruch beim Hund außerhalb des Mauls

Mundgeruch beim Hund kann auch auf andere Erkrankungen hinweisen.

  • Nierenprobleme: Hunde riechen aus dem Maul nach Urin
  • Diabetes: Hund hat einen süßlichen Mundgeruch
  • Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und des Darms: unangenehm stechender Geruch aus dem Hunde Maul
  • Mandelentzündung können zu Mundgeruch beim Hunden führen
  • Verminderter Geruchssinn: Appetitverlust sorgt für den Mundgeruch
  • verstopfte Analdrüsen: Hunde lecken an den Drüsen und nehmen das Sekret auf.

Was kannst du gegen den Mundgeruch deines Hundes tun?

Hechelnder Hund

Zunächst muss die Ursache für den Mundgeruch bei deinem Hund gefunden werden. Die Ursache stellt die Basis für die richtige Behandlung dar. Daher solltest du zunächst mit deinem Hund zum Tierarzt gehen und die Ursache von dem Mundgeruch abklären. Der Tierarzt verordnet deinem Hund dann eine passende Therapie und kann dir weitere Tipps geben. Sollte keine Krankheit vorliegen und die Mundhöhle frei von Zahnstein und Entzündungen sein, kannst du die folgenden Tipps ausprobieren:

Zahnpflege – regelmäßiges Zähne putzen

Das regelmäßige Zähne putzen bei Hunden reduziert geruchsbildende Bakterien – genau wie bei dir. Du brauchst nur eine weiche Zahnbürste und eine Zahnpasta für Hunde (diese kannst du auch aus Kokosöl und Backpulver selbst herstellen). Zunächst ist das Zähne putzen bei deinem Hund sicherlich ungewohnt und erfordert etwas Übung.  Das Putzen der Zähne beim Hund hat aber viele Vorteile: es reduziert Erkrankungen der Maulhöhle, entlastet die inneren Organe, beugt Zahnstein vor und beseitigt Mundgeruch.

Die richtige Ernährung

Fütterst du deinen Hund mit Dosen- oder Nassfutter? Dieses Hundefutter setzt sich sehr gern zwischen den Zähnen ab und sorgt für den unangenehmen Mundgeruch. Vielleicht solltest du denn den Wechsel zu Trockenfutter in Betracht ziehen. Zudem gibt es spezielle Trockenfutter die den Abrieb von Plaque fördern. Auch einige Inhaltsstoffe wie Fisch oder Pansen im Hundefutter können den unangenehmen Atem hervorrufen. Auch hier hilft ein Futterwechsel. Vielleicht leidet dein Hund auch an einer Lebensmittelunverträglichkeit. Du kannst in diesem Fall eine andere Futtersorte ausprobieren oder zu hypoallergenem Futter wechseln. Auch Zucker im Futter kann zu schlechtem Atem beim Hund führen und Karies verursachen.

Leckerlis zur Zahnpflege

Hund mit LeckerliEs gibt spezielle Zahnpflege Snacks. Diese können die Zähne auf unterschiedliche Art pflegen und so Mundgeruch beim Hund reduzieren. Einige Leckerlies beugen die Entstehung von Zahnstein beim Hund vor, andere entfernen bestehenden Plaque und wieder andere neutralisieren Gerüche.

Hausmittel gegen Mundgeruch beim Hund

Chlorophyll der grüne Farbstoff der Pflanzen ist ein zuverlässiges Hausmittel gegen Mundgeruch. Du kannst deinem Hund entweder Chlorophyll Tabletten verabreichen oder in Form frischer Kräuter. Dazu einfach Petersilie, Basilikum oder Minze kleinhacken und unter das Futter mischen. Außerdem kannst du deinem Hund auch frisches Obst, zum Beispiel Apfelscheiben geben. Dies hilft besonders, wenn dein Hunde unangenehm riechendes Futter gefressen haben.

Lisa von edogs

Ich schreibe nicht nur Beiträge im edogs Magazin, sondern bin auch für das Social Media Marketing auf Facebook, Instagram und Pinterest zuständig.
Lisa von edogs

Letzte Artikel von Lisa von edogs (Alle anzeigen)